Digitale Medien und Technik sind weit mehr als Spielgeräte.
Kinder sind weit mehr als Konsument*innen.
Mit etwas Unterstützung entwickeln sie sich schon früh zu starken und verantwortungsvollen Gestalter*innen in einer Welt, in der Digitales und Analoges längst zusammen gehören. 

Kitas und Grundschulen können Medienkompetenz fördern, indem sie Umgebungen schaffen, in denen Kinder zum Experimentieren, Gestalten und Reflektieren angeregt werden. Wie das funktioniert und welche Potenziale sich daraus für das Lernen und Entwickeln ergeben, finden Lehrer*innen und Erzieher*innen im Projekt "5to8" heraus. Auf dieser Seite teilen wir unsere Erfahrungen.

Drei Jahre lang haben Erzieher*innen und Lehrer*innen in drei Schulen und vier Kitas Wege für die praktische Medienarbeit und Medienerziehung erprobt und entwickelt. Auf diese Erfahrungen aus der Arbeit mit Kindern, Eltern und Kolleg*innen haben wir in zwei Veranstaltungen zurück geschaut und sie mit Interessierten geteilt.

Fach- und Praxistag

Und es hat Zoom gemacht. Aktiv und kreativ mit Medien arbeiten in der Kita und Grundschule

7. Oktober 2021
ab 10.30 Uhr

Bildungszentrum St. Konrad
Am Sonnenbüchel 45
88212 Ravensburg

Bericht und Eindrücke aus Ravensburg

 

 

 

Abschlussveranstaltung

Werteorientierte Medienbildung in Kita und Grundschule
 

22. September 2021
ab 14.30 Uhr

Haus der Katholischen Kirche
Königstraße 7
70173 Stuttgart

Bericht und Eindrücke aus Stuttgart

Lebenswelt ernstnehmen
In der Lebenswelt der Kinder gehört Analoges und Digitales längst zusammen. Ihre Großeltern treffen sie bei sich zuhause und per Video, sie spielen im Garten und am Tablet, sie kennen Geschichten aus Bilderbüchern und solche, in denen sich die Bilder bewegen, ihre Vorbilder sind ihre Eltern, Freunde, Erzieher*innen und Lehrer*innen und ihre Medienhelden. Diese Welt zu entdecken und sie zu gestalten hat immer mit Analogem und Digitalem zu tun. 

Potenziale nutzen
Erzieher*innen und Lehrer*innen können schon früh einen aktiven und kreativen Umgang mit Medien fördern. Indem sie digitale Medien als Werkzeuge kennenlernen, erweitern Kinder ihre Möglichkeiten das eigene Lernen zu gestalten. Sie lernen dabei Technik zu bedienen und Medien zu gestalten, erfahren Selbstwirksamkeit, arbeiten mit anderen an Projekten, gehen eigenen Fragen nach und entwickeln so wichtige Fähigkeiten und Fertigkeiten für  ihr Leben in einer Kultur der Digitalität. 

Herausforderungen begegnen
Wie wird im Film getrickst und darf ich einfach meine Freunde fotografieren? Die kreative Arbeit mit Tablets und co. ermöglicht Reflexion und macht Medienprodukte durchschaubar. Gemeinsam mit den Kindern lässt sich ein verantwortungsvoller Umgang mit Medien einüben – inklusive Regeln und medienfreier Zeiten.

Ideen und Informationen finden, die Eltern einbinden, erste Ziele setzen und vor allem ausprobieren. 

Wir geben Ihnen erste Schritte an die Hand, die sich in unseren Projekteinrichtungen bewährt haben.

Erste Schritte
 

Suche